chronik


Petra Heini, Roland Kiefer, Margit Müller, Annika Müller, Gerhard Feyer. "sempre tu" von 2011 bis 2015.


Wie ist sempre tu entstanden?


Die Ursprünge der Band reichen bis in die späten 90 er Jahre zurück. Anfangs wurden insbesondere Gottesdienste an Weihnachten musikalisch mit gestaltet. Im Laufe der Jahre kamen jedoch verschiedene andere Formen hinzu. So wurden Kommuniongottesdienste, Familiengottesdienste oder Ministrantenaufnahmen von uns begleitet.
Zunächst gab es noch keine feste Besetzung. Lediglich Gerhard mit seiner Gitarre gehörte zum "festen Ensemble". Nachdem Margit mit ihrer ausgeprägten Sopranstimme immer mal wieder ausgeholfen hatte, war schnell klar, dass es ohne sie zukünftig nicht mehr gehen wird. Als sich dann Annika mit ihrem Keyboard bei uns mehr und mehr wohl fühlte, hatte sich schon ein fester Stamm gebildet. Es dauerte auch nicht sehr lange bis sich Roland mit seinem Saxophon zu uns gesellte und nur wenig später war dann auch Petra mit ihrer Querflöte bei uns nicht mehr wegzudenken. Jetzt waren wir also komplett.
Gott sei Dank ist unsere Petra mit Hartmut, einem weiteren Musiker verheiratet. Er ist bei uns für die Tontechnik und die Homepage zuständig. Vereinzelt hilft er auch bei uns mit der Trompete oder dem Horn aus.
2011 gaben wir uns dann auch endlich einen Namen:
sempre tu
Von da an begann eine stetige Aufwärtsentwicklung, verbunden mit einer ständig steigenden Auftrittzahl.
Ende 2014 verließ uns leider unser Saxophonist Roland Kiefer aus persönlichen Gründen.
Jedoch haben wir mit David Link, ab dem Weißen Sonntag 2015, einen Nachfolger gefunden.
Ende 2016 gab es erneut einen Wechsel am Saxofon.
David Link verließ die Band aus beruflichen Gründen.
Mit Beginn des Jahres 2017 trat Tobias Lorke seine Nachfolge an.
nfang nahmen wir......

Platzhalter


Patra Heini, Annika Müller, David Link, Margit Müller, Gerhard Feyer. "sempre tu" bis 2016. Auch dieses Foto ist Geschichte.

 
Counter